Telefon:
Ihr zuverlässiger und ehrlicher Partner auf dem Markt der Verbundwerkstoffe!
FEEDBACK-FORMULAR
Ihr Name: *
E-Mail:
Telefon:
Kommentare:
 

 

Каталог

Mechanische Bearbeitung von Verbundprofilen

 

Die Bearbeitung des GFK-Profils ist einfach und ähnelt dem Prozess der Holzbearbeitung. Die Hauptwerkzeuge für die Bearbeitung von Profilen sind Bohrer, Fräser, Sägen, Stanzmaschinen usw.


Beim Bohren von Löchern bis zu 12mm empfehlen wir Ihnen gewöhnliche Hartmetallbohrer zu verwenden. Beim Bohren von Löchern größer als 12mm empfehlen wir Diamantbohrer zu verwenden. Um eine Ausdehnung des Bohrlochs zu vermeiden, wird empfohlen Holzunterlagen zu verwenden. 

  • Bohrgeschwindigkeit: Hartmetall - 60-80 U/min.
  • Mit einer Diamantspitze 300-1200 U/min.

Hartmetall- und Diamantfräser eignen sich perfekt für eine Bearbeitung des Glasfaserkunststoffs, obwohl Hartmetallfräser über eine effektivere Bohrgeschwindigkeit verfügen. Beim Bohren wird es empfohlen Kühlmittel zu verwenden, da GFK-Profile schlechte Wärmeleiter sind. 

  • Schnittgeschwindigkeit: 100-400 U/min.

Bei einer geringen Dicke der Profile reicht eine Hand-Metallsäge aus. In Fällen, wenn die Profile übe eine größere Dicke verfügen, wird es empfohlen Elektrosägen mit einer Diamantbeschichtung und einem Sägeblattdurchmesser von 200-500mm zu verwenden. Dabei wird zur Reduzierung des Staubs beim Schneiden empfohlen Kühlmittel zu verwenden. 

  • Schnittgeschwindigkeit: 1800-3600 U/min.

Bei kleinen Kontruktionsgrößen empfehlen wir die Verwendung von Standardanlagen, wie bei der Metallbearbeitung. Bei der Bearbeitung von großen Konstruktionen ist es effektiver Vorrichtungen aus Hartmetallen und Wasser als Abkühlmittel zu verwenden. 

  • Schnittgeschwindigkeit: Wie beim Schneiden von Messing oder Aluminium.

Bei der Verwendung von Stanzmaschinen müssen Werkzeuge aus gehärtetem Stahl verwendet werden, mit der Dicke der Konstruktion von nicht mehr als 10 mm. 

  • Maximale Profildicke beim Stanzen: 10mm 

Das Gewindeschneiden sieht keine Zugbelastungen an den Verbindungsstellen vor.

  • Runde und trapezförmige Schneidvorrichtungen vertragen deutlich höhere Belastungen als metrische Schneidvorrichtungen. 

Die Profile lassen sich einfach kleben, dafür wird ein Polyurethan- oder Epoxidkleber empfohlen. Beim Kleben sollten jedoch die Anwendungsmethoden des Herstellers berücksichtigt werden.
  1. Reinigung der Oberfläche mit Hilfe von Schleifpapier
  2. Entstauben
  3. Entfetten mit Lösungsmittel
  4. Beim Auftragen des Kleber sollten die Herstellerempfehlungen berücksichtigt werden 

Beim Verbinden der Profile durch Vernietung, stellen Sie sicher, dass die Bohrlöcher etwas größer sind, als der Durchmesser der Nieten. Eine zusätzliche Verwendung eines Klebstoffs wird empfohlen, um der Verbindungsstelle mehr Festigkeit zu verleihen. 

  • Die Anwendung des Klebers erhöht die Konstruktionsfestigkeit. 

Bei geringen Belastungen ist eine Bolzenverbindung möglich. Verwenden Sie bei hohen Belastungen "Maschinenschrauben". Wie auch beim Vernieten, wird eine zusätzliche Anwendung von Kleber empfohlen.    


Lackierte Oberflächen sollten vorher mit Lösungsmittel gereinigt werden. Wir empfehlen einen Polyurethanlack zu verwenden. 

  • Gefärbt sollte in zwei Schichten, mit unverdünnter Farbe oder Lack.

 

Telefon:
Zeitplan:
Mo-Fr von 09 bis 16 Uhr
Copyright © 2013 - 2019 ООО "ЗКЗ"
Рейтинг@Mail.ru